Kinder sind kreativ

DSCF2695Im Kreativraum werden  Kinder durch ein vielfältiges Materialangebot zum fantasievollen Gestalten angeregt.

Neben dem Malen mit weichen Buntstiften, Wachsstiften und Wasserfarben gibt es auch die Möglichkeit, großflächige Bilder auf Tapetenrollen an die Wand zu malen.

Sehr beliebt sind auch Schere, Kleber und bunte Papiersorten. Kleine Kinder üben die Handhabung und Funktionsweise der Schere, in dem sie Schnipsel abschneiden und aufkleben. Dabei lernt das Kind seine Kraft durch den entsprechenden Druck auf die Kleberflasche immer differenzierter einzusetzen.  Ältere Kinder malen schon gegenständlich und schneiden gezielt auf der Linie aus, wobei die Koordination von Auge und Hand geschult wird.

Kinder können zum kreativen Gestalten fast alles gebrauchen.  Aus Toilettenpapierrollen und ein paar leeren Schachteln entsteht ein LKW oder eine Raumstation.

Um aus einer Idee im Kopf etwas Reales entstehen zu lassen, eignet sich auch Knetmasse sehr gut. Während  jüngere Kinder  durch drücken, schlagen, rollen und schneiden der Knete wichtige Material- und Körpererfahrungen machen und die Freude am Tun im Vordergrund steht, ist älteren Kindern auch das entstandene Produkt wichtig.

Neben dem „freien Gestalten“ werden auch regelmäßig Bastelprojekte zu bestimmten Themen umgesetzt.

Dabei fördern wir die Kinder entsprechend ihrem individuellen Entwicklungsstand, in dem wir Anregungen geben oder beim Ausschneiden unterstützen, achten aber darauf, dass dem Kind genügend Freiraum zur eigenen Ausdrucksweise und individuellen Gestaltung bleibt.

Aus diesem Grund verzichten wir so weit wie möglich auf die Verwendung von Schablonen.

Im Kreativraum befindet sich außerdem noch ein Regal mit Puzzeln und Tischspielen für alle Altersgruppen. Puzzeln trainiert die visuelle Wahrnehmung und die Feinmotorik der Finger.

Finden sich mehrere Kinder zu einem Tischspiel zusammen, müssen sie sich unter anderem absprechen wer welche Farbe nimmt und wer anfangen darf. Dadurch wird das soziale Miteinander geübt. Die Kinder lernen außerdem, sich an die Spielregeln zu halten, sich zu konzentrieren und die nötige Ausdauer aufzubringen, um das Spiel bis zum Ende durchzuhalten.

Wer gewinnt kann sich freuen, aber auch die Verlierer lernen für ihr Leben, indem die eigene Frustrationstoleranz erweitert wird.