Archiv des Autors: H.Esders-Winterberg

Keine Gottesdienste und Veranstaltungen

es ist da – das Corona-Virus – erst vor wenigen Wochen wurde es entdeckt, in China. Viele Menschen sind mittlerweile an der neuartigen Krankheit gestorben. Auch in Europa und Deutschland. Auch in unserer Nähe gibt es die ersten Infizierten. Weitreichende Einschränkungen verändern unser alltägliches Leben. Viele nehmen das gelassen hin, andere sind beunruhigt. Was vor allem so bedrängend ist: Als Einzelner kann ich nicht wirklich etwas tun gegen die nahenden Viren. Hände waschen und Abstand halten, das ist gefühlt nicht genug.
Schulen, Kitas sind geschlossen, in den Altenheimen sind die Besuchsmöglichkeiten eingeschränkt.
Auch unser Gemeindeleben ist unmittelbar betroffen, denn auch Gottesdienst und alle Veranstaltungen 
sind bis nach Ostern untersagt.
Schwierige Zeiten die uns ins Haus stehen. Unverschuldet, unerwartet und doch ganz massiv. Darum ist es wichtig in Kontakt zu bleiben.
Gerne können Sie uns anrufen oder schreiben:

Pfarrerin Sylvia Winterberg
06732 963157

Pfarrer Harald Esders-Winterberg
06732 96 38 87

Das Landesjugendamt informiert:

Aktuelle Elterninformation zur Schließung der Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz
Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,
die Anzahl der Corona-Infektionen in Deutschland und in anderen Ländern nimmt im-mer weiter zu. Diese Entwicklung stellt uns alle vor besondere Herausforderungen.
In mehreren Bundesländern wurde mittlerweile die Schließung der Schulen und Kitas angeordnet. Um die Menschen in Rheinland-Pfalz so gut es möglich ist, zu schützen, sieht sich auch die Landesregierung Rheinland-Pfalz gezwungen, die Kitas vorüberge-hend zu schließen.
Zur Betreuung der Kinder, deren Eltern wichtige Berufe zur Aufrechterhaltung der öf-fentlichen Sicherheit und Ordnung und der Grundversorgung der Bevölkerung haben, wird eine Notbetreuung in den Kitas sichergestellt.
Sollten Sie einer dieser Berufsgruppen angehören und keine anderweitige Betreuungs-möglichkeit haben, wenden Sie sich bitte zunächst an Ihre Kita. Sollte es in Ihrer Kita keine Möglichkeit der Notbetreuung geben, wenden Sie sich bitte an Ihr örtlich zuständi-ges Jugendamt.
Das Landesamt berät die Kindertagesstätten und ihre Träger sowie die Jugendämter bei der Einrichtung und Umsetzung der Notbetreuung.
Die Landesregierung hat eine allgemeine Hotline zu medizinischen Fragen zum Corona-Virus eingerichtet. Diese ist erreichbar unter der Nummer 0800 575 81 00 Sprechzeiten sind Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am Samstag und Sonntag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr.
Aktuelle Informationen finden Sie gebündelt auch auf einer entsprechenden Homepage der Landesregierung unter: corona.rlp.de.

Link



Ein großer Kran rückte der Evangelischen Kirche in Partenheim zu Leibe

von Hilke Wiegers

Weiterlesen