Archiv des Autors: H.Esders-Winterberg

Goldene Konfirmation 2020

„Die aktuelle Gefährdungslage durch das Coronavirus verschärft sich weiterhin. Auch in Hessen und Rheinland-Pfalz haben sich bereits Menschen mit dem Coronavirus infiziert oder wurden vorsorglich durch die Gesundheitsbehörden in eine häusliche Quarantäne geschickt. Es ist mittlerweile auch sehr deutlich, dass es nicht nur darum geht, Einzelne zu schützen. Gemeinsam müssen wir alles tun, um eine Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Das ist nötig, um eine ausreichende Versorgung für alle Erkrankten zu gewährleisten. Deshalb muss alles getan werden, um Situationen zu vermeiden, die Infektionen begünstigen. Wir nehmen diese Verantwortung sehr ernst,“ aus dem Brief der EKHN an alle Gemeinden und Mitarbeitende vom 18. März 2020.
Wir, die Kirchengemeinde Partenheim, folgen daher der Empfehlung unserer Landeskirche und haben alle Gottesdienste und Versammlungen oder verschoben oder abgesagt. Mittlerweile gibt es ja sogar ein offizielles Verbot von behördlicher Seite. Das betrifft nun zu meinem großen Bedauern auch Ihr Konfirmationsjubiläum, das wir am Palmsonntag miteinander festlich begehen wollten. Wir alle haben uns sehr darauf gefreut – auch ich.
Doch die Vorarbeit ist ja getan: Adressen wurden gefunden und fast alle Beteiligten angesprochen. Ideen für den Gottesdienst und das anschließende Fest wurden gesammelt und können einfach zu einem anderen Zeitpunkt umgesetzt werden. Wir schlagen Ihnen daher vor, Ihr Fest der Goldenen Konfirmation zu verschieben auf den 16. August 2020 – vorbehaltlich, der aktuellen Lage zu diesem Zeitpunkt.

Weiterlesen

Keine Gottesdienste und Veranstaltungen

es ist da – das Corona-Virus – erst vor wenigen Wochen wurde es entdeckt, in China. Viele Menschen sind mittlerweile an der neuartigen Krankheit gestorben. Auch in Europa und Deutschland. Auch in unserer Nähe gibt es die ersten Infizierten. Weitreichende Einschränkungen verändern unser alltägliches Leben. Viele nehmen das gelassen hin, andere sind beunruhigt. Was vor allem so bedrängend ist: Als Einzelner kann ich nicht wirklich etwas tun gegen die nahenden Viren. Hände waschen und Abstand halten, das ist gefühlt nicht genug.
Schulen, Kitas sind geschlossen, in den Altenheimen sind die Besuchsmöglichkeiten eingeschränkt.
Auch unser Gemeindeleben ist unmittelbar betroffen, denn auch Gottesdienst und alle Veranstaltungen 
sind bis nach Ostern untersagt.
Schwierige Zeiten die uns ins Haus stehen. Unverschuldet, unerwartet und doch ganz massiv. Darum ist es wichtig in Kontakt zu bleiben.
Gerne können Sie uns anrufen oder schreiben:

Pfarrerin Sylvia Winterberg
06732 963157

Pfarrer Harald Esders-Winterberg
06732 96 38 87

Das Landesjugendamt informiert:

Aktuelle Elterninformation zur Schließung der Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz
Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,
die Anzahl der Corona-Infektionen in Deutschland und in anderen Ländern nimmt im-mer weiter zu. Diese Entwicklung stellt uns alle vor besondere Herausforderungen.
In mehreren Bundesländern wurde mittlerweile die Schließung der Schulen und Kitas angeordnet. Um die Menschen in Rheinland-Pfalz so gut es möglich ist, zu schützen, sieht sich auch die Landesregierung Rheinland-Pfalz gezwungen, die Kitas vorüberge-hend zu schließen.
Zur Betreuung der Kinder, deren Eltern wichtige Berufe zur Aufrechterhaltung der öf-fentlichen Sicherheit und Ordnung und der Grundversorgung der Bevölkerung haben, wird eine Notbetreuung in den Kitas sichergestellt.
Sollten Sie einer dieser Berufsgruppen angehören und keine anderweitige Betreuungs-möglichkeit haben, wenden Sie sich bitte zunächst an Ihre Kita. Sollte es in Ihrer Kita keine Möglichkeit der Notbetreuung geben, wenden Sie sich bitte an Ihr örtlich zuständi-ges Jugendamt.
Das Landesamt berät die Kindertagesstätten und ihre Träger sowie die Jugendämter bei der Einrichtung und Umsetzung der Notbetreuung.
Die Landesregierung hat eine allgemeine Hotline zu medizinischen Fragen zum Corona-Virus eingerichtet. Diese ist erreichbar unter der Nummer 0800 575 81 00 Sprechzeiten sind Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am Samstag und Sonntag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr.
Aktuelle Informationen finden Sie gebündelt auch auf einer entsprechenden Homepage der Landesregierung unter: corona.rlp.de.

Link



Ein großer Kran rückte der Evangelischen Kirche in Partenheim zu Leibe

von Hilke Wiegers

Weiterlesen

die Schuld der Väter an der dritten und vierten Generation

100 Jahre Ende des 1. Weltkrieg – was hat das mit unserer Gegenwart zu tun?

Orgelvorspiel

Begrüßung

Am 11. November 1918 setzten die Kriegsgegner ihre Unterschriften unter den Vertrag im Wald von Compiègne zum Waffenstillstandsvertrag, der den 1. Weltkrieg beendete. 100 Jahre – vier Generationen. 

Oma erzählt von Bombenabwurf über Mainz, als sie Anfang zwanzig war….

„Denn ich bin der HERR, dein Gott, ein eifersüchtiger Gott: Ich suche die Schuld der Väter an den Kindern heim, an der dritten und vierten Generation, bei denen, die mich hassen.“ Weiterlesen

Warum Weihnachten?

diese spannende Frage ist das Motto unseres diesjährigen Krippenspieles von Celina Hofer für den Gottesdienst am Heiligen Abend um 17:30h in der Kirche St.Peter Partenheim.

Die Proben beginnen am Donnerstag, den 15. November,18:00h im evangelischen Gemeindehaus.

Alle weiteren Termin werden an diesem Tag abgestimmt, darum ist es wichtig, dass alle Kinder, die mitspielen oder vielleicht auch Kulissen basteln wollen, an diesem ersten Termin vertreten sind.

Harald Esders-Winterberg, 06732/8988, harald@esders-winterberg.de

Die Glocken stehen still

Renovierung im Glockenturm

Februar 2018

Ab der nächsten Woche wird der Glockenturm an unserer Kirche eingerüstet. Danach beginnen die Arbeiten an dem Glockenstuhl. Die Arbeiten wurden notwendig, da sich einige Balken durch Fäulniss gesetzt haben und der Glockenstuhl da

März 2018

Sicher ist es längst aufgefallen, die Glocken der evangelischen Kirche St. Peter in Partenheim stehen seit einigen Tagen still.

Bei geplanten Arbeiten zur Sanierung des Turmgebälks 
wurden derart weitreichende Schädigungen festgestellt, 
dass diese Maßnahme bis auf weiteres erforderlich wurde.

Die Bemühungen um eine schnelle, aber vor allem sachgemäße Instandsetzung sind in vollem Gange, allerdings ohne eine konkrete Zeitprognose geben zu können.

April 2018

Wie heißt es in dem Sprichwort: Ein Unglück kommt selten allein. So könnte man die Situation derzeit auf unseren Glockenturm übertragen. Nach Beginn der Renovierungsarbeiten wurde festgestellt, dass nach außen gut aussehende Balken im Inneren total ausgehöhlt sind. Dies hat zur Folge, dass der Glockenstuhl vorsorglich mit Sprießen abgestützt werden musste und dadurch bis auf Weiteres die Glocken nicht ihren gewohnten Dienst tun dürfen, nämlich sie müssen vorerst ruhen.

Juni 2018

Neue Angebote bei Dachdeckern und Gerüstbauern sind eingeholt und wir hoffen, dass die Handwerker schnellstmöglich die Sanierungsarbeiten aufnehmen können, damit das gewohnte Gemeindeleben wieder seinen normalen Lauf nehmen kann. Für die Übergangszeit ist unsere katholische Kirchengemeinde bereit zu besonderen Anlässen mit ihrem Geläut auszuhelfen. Wir hoffen dabei auf Ihr Verständnis.

Info zum Stand Sanierung im Glockenturm: Es wird in der 28. Kalenderwoche weitergehen. Der Turm wird neu eingerüstet, das Dach wird auf Schadstellen untersucht und ausgebessert und danach wird der Innenraum entsprechend mit neuem Gebälk ergänzt und gesichert.

Mit ein bisschen Glück können die Glocken dann zum Kerbegottesdienst wieder ihren Dienst tun.

Pfarramt


Vordergasse 48
55288 Partenheim
Tel: 06732 89 88
Fax: 06732 96 31 58

Pfarrbüro
Di bis Do 8:00-10:00h und nach Vereinbarung
Sekretärin: Heike Ademes  

Pfarrerin Sylvia Winterberg
06732 96 31 57
sylvia.winterberg@ekhn.de

Pfarrer Harald Esders-Winterberg 
06732 96 38 87
harald.esders-winterberg@ekhn.de

Vorsitzender des Kirchenvorstands
Horst Runkel  
06732 26 63
Horst-Runkel@t-online.de

Gemeindepädagogin Alexandra Scheffel
06136 92 69 6-35
alexandra.scheffel@ekhn.de


Gottesdienste
in der Regel jeden 1. und 3. Sonntag im Monat, 10:15h

Kollektenkonto:
Evangelische Kirchengemeinde Partenheim
DE25551900000271251043
MVBMDE55XXX

Kindersachenbasar für Selbstverkäufer

Am Samstag, den 17. Februar 2018 von 10-12 Uhr findet der beliebte Kindersachenbasar für Selbstverkäufer in der Sankt-Georgenhalle in Partenheim statt. Verkauft wird alles rund ums Kind: Baby- und Kinderbekleidung, Spielsachen, Kinderbücher, Fahrzeuge u.v.m.

Für das leibliche Wohl ist mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet und Kaffee bestens gesorgt.

Der Erlös der Veranstaltung kommt in vollem Umfang den Kindern des evangelischen Kindergartens Partenheim zugute. Besuchen Sie uns und stöbern Sie nach Kindersachen oder melden Sie einen Stand zum Verkauf an.

Tischreservierung und Information: basar.partenheim@gmail.com Kostenbeitrag pro Basartisch : 10 Euro ohne Kuchenspende oder 5 Euro mit Kuchenspende.

12 Minuten aussteigen

Zwölf Minuten aussteigen

Den Trubel des Alltags hinter sich lassen,  denn wenn nichts geschieht, geschieht viel.

1. – 22. Dezember 19:30h
Evangelische Kirche Partenheim